Herbst

Wirtshaus mit HerzEin verschlafenes Dorf an der tschechischen Grenze. Ein altes Wirtshaus mit prächtiger Schank und vorsichtig aufgefrischter, weitgehend unverfälschter Stube. Ein Wirt, der in guten Häusern (unter anderem "Steirereck am Pogusch") gekocht hat und der hier seine Vorstellung von guter Küche kompromisslos auslebt: Damit das Rinderne schön mürb und gschmackig wird, darf es im eigenen Reiferaum abhängen, die Kräuter kommen aus dem eigenen Garten und die Lieferanten sind handverlesen. Das sind die Zutaten für glücklichmachendes Essen. Meist bleibt es auf der bodenständigen Seite, ab und zu zeigt der Wirt, was er sonst noch drauf hat. Also gibt es molliges Szegediner Gulasch, gebackene Fischnockerln mit Karottengemüse, aromaduftendes Fischcurry oder Nierndln mit Hirn. Insbesondere die fleischlosen Gerichte wie etwa ein gebackener Karfiol mit Malzbiersabayon sind erfreulich abwechslungsreich. Am Samstag schmurgeln die Schweinsbratln im Rohr, am Sonntag die Enten.

Mittlere Preisklasse (bis € 25 p.P.) Kleine feine Weinauswahl selbst gemachte Produkte gluten- & laktosefrei vegan

2136 Hanfthal, Hanfthal 48Ruhetag: MoKüchenzeiten: Di–Sa durchgehend, So bis 14 UhrFerien: variabel+43 2522 24 80hanfthal48@gmail.comwww.gasthaus-herbst.atKüche: Matthias HerbstLeitung: Familie HerbstWLAN

Die 20 besten Lokale in der Nähe