Floh

Wirtshaus mit HerzJosef Floh denkt über seinen Tellerrand hinaus. Da ist es naheliegend, dass Küche und Betrieb unter dem Motto “Nachhaltigkeit” stehen. Für die Zutaten zu den Gerichten bedeutet das: So viel wie möglich bio, so viel wie möglich aus einem Umkreis von maximal 66 Kilometern Entfernung, vorzugsweise aus dem eigenen Garten oder den Donau-Auen vor der Haustür. Das ergibt dann etwa nach Frühling schmeckenden Salat aus Hopfensprossen, mit Ziegenfrischkäse, Rhabarber und Petersilwurzelcreme, noch bissfest gedämpften Kohlrabi mit Kichererbsen, Gartenminze und Forellenkaviar, in Apfel-Liebstöckel-Sud gegarten Stör mit glaciertem Apfel, Chicorée und Liebstöckel-Erdäpfelpüree sowie das unverzichtbare Kalbszüngerl mit Kernöl und Kren oder ein gut gereiftes Beiried mit Topinambur, Jungzwiebeln und wildem Spargel. Dass die Weinkultur hier ebenfalls optimal gepflegt wird, zeigt nicht nur der bestens gefüllte Keller, sondern auch der Umstand, dass man aus 20 glasweise angebotenen Weinen gustieren kann. 

Mittlere Preisklasse (bis € 25 p.P.) Sommelerie vom Feinsten selbst gemachte Produkte gluten- & laktosefrei vegan

3425 Langenlebarn, Tullner Straße 1Ruhetag: Di, Mi, Do mittags außer Fei. und AdventszeitKüchenzeiten: Do 17–22 Uhr, 11.30–14, 18–22 UhrFerien: variabel+43 2272 628 09floh@derfloh.atwww.derfloh.atKüche: Josef FlohLeitung: Josef FlohBahn: im Ort 500 mZahlungsmöglichkeit: Bankomat, Diners, Master, VisaWLANAusflugtipps: Tullner Minoritenkloster, Essl-Museum in Klosterneuburg, Garten Tulln, Wienerwald

Die 20 besten Lokale in der Nähe