Weststeiermark

Wenn eine Region für die Einführung einer DAC-Regelung prädestiniert war, dann die Weststeiermark. Denn die wird zu Recht auch als „Schilcherland“ bezeichnet, nimmt doch die Blaue-Wildbacher-Traube zwei Drittel der gesamten Rebfläche des Gebietes ein. Mit der Einführung der DAC stellt sich die Weinhierarchie in der Weststeiermark nun so dar: Die Basis bilden die „Gebietsweine“, die trocken ausgebaut werden und aus den zugelassenen Rebsorten (Blauer Wildbacher, Welschriesling, Weißburgunder, Morillon, Grauburgunder, Riesling, Gelber Muskateller, Sauvignon blanc und Traminer) gekeltert werden müssen. Der Schilcher aus der Blauen-Wildbacher-Traube darf dabei bereits ab 1. Dezember des Lesejahres in den Verkauf gelangen, die Weißweine erst ab 1. März des Folgejahres. Darüber stehen die sogenannten „Ortsweine“ mit den definierten Herkünften Ligist, Stainz, Deutschlandsberg und Eibiswald. Für sie gelten dieselben Regeln wie für die Gebietsweine, sie dürfen aber frühestens ab 1. Mai des auf die Ernte folgenden Jahres in den Verkauf kommen (Schilcher bereits ab dem 1. Februar). An der Spitze der Hierarchie stehen schließlich die Riedenweine, mit denselben Regeln wie für die Ortsweine: Nur sie dürfen den Namen der Riede auf dem Etikett führen. Während die Südsteiermark touristisch bereits mehr als nur erschlossen ist, hat sich die Weststeiermark mit ihren extremen Steillagen, kleinen Strukturen und urigen Buschenschänken noch mehr von ihrer Ursprünglichkeit und sogar Wildheit bewahrt. Das mag auch mit demSchilcher zu tun haben, der sich nicht so recht in ein Schema pressen lässt und ganz und gar Ausdruck seiner Sorte und Herkunft ist.

Innovative Winzer haben inzwischen freilich eine ganze Produktpalette von Schilcher-Frizzante oder -Sekt, wofür sich der Wein aufgrund seiner frischen Frucht und Säure besonders gut eignet, über Schilcher-Süßwein bis hin zu Schilcher-Grappa oder Schilcher-Trüffel entwickelt, die diese pinkrosa bis zart zwiebelfarbene Spezialität in allen ihren Facetten schillern lässt.

Hier finden Sie alle Rieden im Weinbaugebiet Weststeiermark  mit Informationen und digitalisierten Riedenkarten: Weinrieden im Weinbaugebiet Weststeiermark


Keine Beiträge gefunden.