Figlmüller Wollzeile

Wirtshaus mit HerzDie meisten Denkmäler, derentwegen Gäste nach Wien kommen, sind steinalt. Nicht so bei den Figlmüller'schen Schnitzeln. Viele reisen von weit her an, um diese Paradeexemplare zu genießen. Selbstbewusst setzt man sich hier in den alten Stuben über die reine Lehre, die für dieses Gericht auf Kalbfleisch besteht, hinweg. Stattdessen gibt es Gschmackiges vom Schwein, dünn auf exakt 30 Zentimeter Durchmesser geklopft und frisch in der Pfanne goldgelb und knusprig herausgebacken auf die Teller. Und sind ratzfatz verputzt. Für die Nachwelt bleiben nur die Fotos am Handy. Und weil die Leute hier sowieso nur der Schnitzel wegen kommen, gibt es darüber hinaus nur ein kleines Angebot, das weder Bier, Fruchtsaft, Kaffee oder Mehlspeisen beinhaltet. Stattdessen setzt man gemäß der Tradition als Weinhaus auf Wein aus den eigenen Rieden und noch mehr Paniertes, wie Kalbsbries, Leber oder Hendl und Basics wie Gulasch oder gesottenen Tafelspitz mit den klassischen Beilagen. Ein Denkmal eben …

Mittlere Preisklasse (bis € 25 p.P.) Kleine feine Weinauswahl

1010 Wien, Wollzeile 5Ruhetag: keinerKüchenzeiten: 11–21.30 UhrFerien: je 1 Wo. Juli/Aug.+43 1 512 61 77info@figlmueller.atwww.figlmueller.atKüche: Vojtech BystrickyLeitung: Hans und Thomas FiglmüllerZahlungsmöglichkeit: Amex, Diners, Master, VisaWLAN