Burgrestaurant Gebhardsberg

6900 Bregenz, Gebhardsberg 1Ruhetag: Jan., Febr. Mo, Di, März–Juni und Okt.–Dez. Mo, sonst keinerKüchenzeiten: 11.30–14, 18–21.30 Uhr, dazwischen kleine Karte; Jan., Febr. Mi–Fr erst ab 14 Uhr+43 5574 425 15gebhardsberg@greber.ccwww.greber.ccKüche: Mathias GregorigLeitung: Christian GreberBahn: im Ort 3 kmPlus: Gastgarten, Kinder willkommen, hundefreundlich, WLAN, Vinothek im alten Wasserturm, SeminarausstattungZahlungsmöglichkeit: Bankomat, Master, VisaAusflugtipps: Flugvogelschau, Wildpark

Dank der Lage hoch über den Dächern von Bregenz besticht die Burg Gebhardsberg nicht nur mit atemberaubendem Blick auf den Bodensee, sondern auch mit hochfliegenden kulinarischen Ambitionen. Nach einem kreativen Aperitif trifft das Blauschimmelkäse-Pannacotta auf Tomatencarpaccio und Bärlauchpesto, das Steak vom Ländlekalb auf Spitzmorchelsauce, Spargel und Frühlingskartöffele und Mokka-Creme-brûlée auf Kokoseis. Hinter Alpen-Sushi steckt Bodensee-Räucherfisch im Röstimantel und die original Greber ?s Käsknöpfle sind mit Vorarlberger Biodinkelmehl gemacht. Als runder Abschluss empfiehlt sich das Alpsinth-Sorbet, das am Tisch mit Kräuter-Alpsider übergossen wird. Oder natürlich: Bregenzerwälder Käse. Egal, ob Habsburgstube, Turmzimmer, Montfortsaal oder Burgstüble – das Ambiente ist überall stimmungsvoll. Und dann gibt es noch den historischen Wasserturm. Da warten mehr als hundert Weine darauf verkostet zu werden. Patron Christian Greber, der die Sammlung verwaltet, hat den passenden Tipp parat.

Die 20 besten Lokale in der Nähe