Zum fröhlichen Arbeiter – den Seewinkel auf dem Teller, die Welt im Keller

7143 Apetlon, Quergasse 98Ruhetag: Jan., Febr., März Di, Mi, Do, April–Dez. Mi, DoKüchenzeiten: 11.30–14.30, 17.30–21 Uhr, Sa, So durchgehendFerien: variabel+43 2175 22 18gasthaus@froehlicherarbeiter.atwww.froehlicherarbeiter.atKüche: Hannes Tschida und Martin KuglerLeitung: Hannes TschidaBahn: Pamhagen 8 kmPlus: Mittagsmenü, Gastgarten, Kinder willkommen, hundefreundlich, Takeaway-Service, VinothekZahlungsmöglichkeit: Bankomat, Master, VisaAusflugtipps: St. Martins Therme, Nationalpark Seewinkel, Steppentierpark Pamhagen

Der "Fröhliche Arbeiter" hat unverständlicherweise einen eher unscheinbaren Platz auf der Gourmetlandkarte heimischer Foodies. Tatsache ist: Hannes Tschidas Angebot macht auch Gäste fröhlich, für die Speis und Trank mehr als Sättigung bedeutet. Er schöpft mit Freude und Kreativität aus dem, was der Seewinkel alles hergibt: also Fisch aus dem See, Wild, Lamm und Mangalitzaschweine aus der Gegend, Steppenrind aus dem Nationalpark und Seewinkler Gemüse sowieso. Man beginne etwa mit der cremigen Ziegenkäse-Pannacotta, begleitet von einem sommerlichen Bouquet aus Melone, Lavendel und vollreifen Paradeisern, immer gut die paprizierte Fischsuppe mit Tarhonya, danach mit Buchweizen gefüllte Paprika in Paradeissauce oder Lammragout mit Wachtelei und Grießstrudel. An Süßem gibt es neben den obligaten Somloer Nockerln etwa Sorbet (Bergamotte!) oder ein wunderbares Schokoladeeclair. Eine Klasse für sich ist das Weinangebot mit über 500 Positionen, die geografische Spannweite reicht von Apetlon über den Libanon bis in die USA.

Die 20 besten Lokale in der Nähe