Imperialer Genuss in der Schlossküche Walpersdorf Blauenstein

3131 Walpersdorf, Schlossstraße 2Ruhetag: Mo, DiKüchenzeiten: 11.30–14, 17.30–21 Uhr (dazwischen kleine Karte), So 11.30–16 UhrFerien: variabel+43 699 19 30 78 83restaurant@blauenstein.atwww.blauenstein.atKüche: Florian MistelbauerLeitung: Martin BlauensteinerBahn: Herzogenburg 3 kmPlus: Brunch jeden 1. So im Monat, Gastgarten, Kinder willkommen, SeminarausstattungZahlungsmöglichkeit: Bankomat, Master, Visa

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Kulisse, die das herausgeputzte Renaissanceschloss liefert, ist prächtig. Der alte Kochherd in der namensgebenden Schlossküche ist ein Hingucker und auch die übrigen Räume sind gemütlich-gediegen. Was auf die Teller kommt, ist passend: vertraute heimische Gerichte, immer wieder mit frischem Touch, wie etwa eine geschmorte Fledermaus vom Rind mit Parmesan-Polenta und Erbsenschoten, die ein echter Gaumenschmeichler ist, genauso wie die Ravioli mit Kalbszungenfülle mit Petersilcreme und Artischocken. Klassiker wie Backhendl mit Erdäpfel-Gurken-Salat oder gekochter Tafelspitz mit den ebenfalls klassischen Beilagen sind tadellos. Erfreulich ist hier auch das fleischlose Angebot, etwa Brennnesselknödel in Paradeisragout oder gefüllter Paprika mit Gemüsechili. Der flaumige Topfenknödel wird nicht nur von Zwetschkenröster, sondern auch von stimmigem Sauerrahm-Birneneis begleitet. Patron und Sommelier Martin Blauensteiner sorgt für den ambitioniert gefüllten Keller und die kundige Weinberatung.

Die 20 besten Lokale in der Nähe