Jell

Wirtshaus mit HerzBetritt man das Lokal, umfängt einen sofort eine gediegene, sympathisch-altertümliche Gemütlichkeit. Viel dunkles Holz, weiche Pölster, Spitzendeckchen, hübsche Vorhänge signalisieren: “Pause machen, abschalten, verwöhnen lassen!” Und schon steht ein Gedeck am Tisch, mit köstlichem Wurzelspeck und feinem Brot. Derweilen überlegt man: Soll man sich für Klassiker entscheiden wie geröstete Nierndln mit Speck und Grammeltascherln oder doch lieber ausprobieren, was Ulli Jell sich mit unermüdlicher Kreativität wieder ausgedacht hat, um Altbekanntes in neuem Gewand funkeln zu lassen? Da wären etwa Rotkraut-Apfelsamtsuppe mit gekochtem Grießstrudel, Rostbraten vom Karpfenfilet und im Mohnmantel gebackenes Karpfenfilet oder Krautroulade vom Wildschwein mit Kohlsprossen und Topinambur-Senf-Püree? Die Qual der Wahl ist hier besonders groß … Wenigstens das Dessert ist klar: Einmal Cremeschnitte und einmal Somloer Nockerln bitte! Beim Wein verlässt man sich am besten auf die Empfehlung der Chefin und deren wohlgefüllten Keller. 

Mittlere Preisklasse (bis € 25 p.P.) Weingasthof Übernachtungsmöglichkeit

3500 Krems an der Donau, Hoher Markt 8–9Ruhetag: Sa und So ab 14 Uhr, MoKüchenzeiten: 11.30–14, 18–21.30 UhrFerien: ca. 1.–3. Wo. im Febr., ca. 2 Wo. Anf. Juli+43 2732 823 45gasthaus@amon-jell.atwww.amon-jell.atKüche: Ulrike Amon-JellLeitung: Ulrike Amon-JellBahn: Krems 500 mZahlungsmöglichkeit: Amex, Diners, Master, Visa

Die 20 besten Lokale in der Nähe