Gut Hardegg

Topwein: Viognier 2019
Guter Wein für alle Tage: Grüner Veltliner vom Gut 2020
Alternativwein: Forticus 2007
Niederösterreich2062 Seefeld-Kadolz, Großkadolz 1+43 2943 22 03office@guthardegg.atwww.guthardegg.at

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Bereits seit 15 Jahren wird das Gut Hardegg biodynamisch geführt, damit zählt man zu den Pionieren in Österreich. Stolz ist Maximilian Hardegg auf die Biodiversität, Artenvielfalt und die Schaffung eines hochwertigen Ökosystems – darum ist es auch gar nicht verwunderlich, dass man im Shop des Weinguts nicht nur feinste Weine, sondern auch Vogelfutter im schicken Futterhäuschen oder Samen für eine Bienenwiese kaufen kann. Bei den Weinen fehlt es an nichts – von den eleganten Jahrgangssekten in Weiß und Rosé über Grüne Veltliner und Rieslinge bis zu den Stars Pinot noir und Viognier. Abgerundet wird das Sortiment mit einem 20 Jahre im Holzfass gereiften „XO“-Veltlinerbrand und dem portähnlichen „Forticus“: Ich kostete den 2007er, der inzwischen perfekt gereift ist: Bitterschokolade, Kaffee und Dörrzwetschken im Duft, dichter Fruchtkörper, tolle Balance zwischen Süße und Säure – großer Stoff!

Die 20 besten Winzer in der Nähe