Die Bratln von Bernd Pulker sind eine Sünde wert

Man kann jetzt nicht mehr ernsthaft behaupten, dass Pulker’s Heuriger am „Südufer“ der Donau in der Wachau ein Geheimtipp ist. Dafür ist er einfach zu gut.

Dabei begann ja alles irgendwie guerillamäßig. Doch spätestens als Klaus Wagner, der legendäre Patron vom Landhaus Bacher in Mautern, das Gerücht ausstreute, dass es hier den besten Schweinsbraten des Landes gäbe, war es mit der Geheimhaltung vorbei. Inzwischen ist Bernd Pulker’s Heuriger an der Donaustraße bei Rührsdorf erwachsen geworden – und längst eine Institution. Das hat viele Gründe. Die rustikalen Stuben sind wirklich gemütlich und wenn man oben im Gastgarten neben den Weinreben sitzt und den Blick über die berühmten Wachauer Rieden wie die Weißenkirchner Achleiten schweifen lässt, dann ist allein schon das ein Genuss. Doch damit nicht genug: Wer hier einen Schweins- oder Kümmelbraten isst, wird sich schwer tun, Klaus Wagner zu widersprechen und auch alles andere auf der Karte, egal ob deftige Heurigenjause oder gebeizte Lachsforelle vom Lieferanten des Vertrauens in Vorarlberg – ist von ausgesuchter Qualität.

Ein Fels in der Brandung

A propos Vorarlberg: Bernd Pulker ist nicht nur Sommelier sondern auch langjähriger, kampferprobter Veteran der Arlberg Gastronomie. Darum kostet es ihn auch nur einen Schmunzler, wenn einer der zahlreichen Stammgäste, die bevorzugt an den Tischen gleich bei der Straße an der „Meet & Greet-Meile” sitzen, findet, der Heurige sei eigentlich eine Schihütte in der Wachau. Seine Erfahrung kommt ihm freilich auch zu Gute, wenn der Laden wieder einmal brechend voll ist und alle Alles gleichzeitig haben wollen. Dann steht Pulker wie ein Fels in der Brandung und kommandiert sein Team und, wenn es sein muss, auch die Gäste. Die lassen sich das gerne gefallen, denn auch das gehört hier ganz einfach dazu. Ebenso wie der elefantöse Weinkeller, wo neben den feinen hauseigenen Weinen auch Tropfen aus aller Welt lagern, die Pulker mit Fachverstand und Leidenschaft zum Einsatz bringt, wenn den Weinfreunden und Kennern unter seinen Gästen danach ist.

Gourmetküche und Raritäten-Weine

Mehrmals im Jahr werden hier auch ausgewachsene Gourmet-Events abgehalten, etwa mit dem deutschen Starkoch Tim Raue, der zu den Freunden und Fans des Hauses zählt. Dazu kommen Raritäten-Weine in die edlen Zalto-Gläser, die echten Seltenheitswert haben. Mitunter stammen diese von den Top-Winzern auf der anderen Seite der Wachau, die hier ebenfalls regelmäßig gesichtet werden – schließlich wissen die auch was gut ist!

Wirtshausführer-Herausgeberin Elisabeth Egle hofft auf einen Kümmelbraten-Gabelbissen ….
… Wirtshausführer-Herausgeber Klaus Egle teilt diesen herrlichen Kümmelbraten aber sehr ungern.
Bernd Pulker ist ein Wirt mit Leib und Seele.
Der hauseigene Wein kommt klarerweise aus der Wachau.

An schönen Tagen wissen das auch viele Gäste zu schätzen, was sie an Bernd Pulker und seinem Team haben. Dann ist hier so richtig viel los, Reservierung ist daher dringend ratsam:

Pulker’s Heuriger am Donauufer der Wachau
3602 Rossatz, Rührsdorfer Kellergasse • Ruhetag: Mi • Küchenzeiten: 14–21 Uhr, So und Fei 12–20 Uhr • Ferien: Anf. Nov.–Anf. März • +43 664 393 53 12 • heuriger@pulkers.at • www.pulkers.at • Küche: Bernd Pulker • Leitung: Bernd Pulker • Bahn: Krems 12 km • Plus: Jeden Tag Sonntagsbraten, Gastgarten, Kinder willkommen, Spielplatz, hundefreundlich