Rudi Pichler

'Ehren-Kellerkatze' für herausragende Leistungen seit JahrenRudi Pichler zeigt uns, ganz dezent aber doch, was eine Harke, pardon: Haue ist. Denn auf seinem Logo sieht man den Weinhauer, der diesen Namen ja nicht zufällig trägt, mit der Haue den Weingarten bearbeiten. Eine leise Erinnerung daran, dass Weinbau in der Wachau nach wie vor größtenteils Handarbeit ist. Vielleicht ist das mit ein Grund für den besonderen Respekt und sorgsamen Umgang mit den speziellen Ressourcen dieser Region, die Rudi Pichler in seinen Weinen so lebendig zum Ausdruck bringt. Ein Streifzug durch die Geologie seiner Lagen liest sich fast wie ein Abenteuerroman mit einer Spannweite von vielen Jahrtausenden, und wenn man dann noch die dazu passenden Weine wie die Grünen-Veltliner- und die Riesling-Smaragde von so unterschiedlichen Herkünften wie Hochrain, Kollmütz und Achleithen im Glas hat, dann wird ganz schnell klar, wie sehr das Terroir den Wein beeinflusst.
Topwein: Grüner Veltliner Smaragd Achleithen 2017
Guter Wein für alle Tage: Grüner Veltliner Federspiel 2017

Niederösterreich3610 Wösendorf, Marienfeldweg 122+43 2715 22 67weingut@rudipichler.atwww.rudipichler.at

Die 20 besten Winzer in der Nähe