Kogel 3: Burgund am Berg

„Über kurz oder lang landet man bei Burgund“, sinniert Oliver Drenning, Hausherr im Kogel 3, einem Weinkeller mit angeschlossenem Wirtshaus auf dem Kogelberg hoch über Leibnitz. Wer den Wahrheitsgehalt dieser Aussage persönlich überprüfen will, findet hier alle Möglichkeiten dazu vor.

Text: Klaus Egle, Fotos: Elisabeth Egle

Allein die Lage ist Gold wert und dass sich Beatrix Drenning, die bereits zuvor das legedäre (Wein-)Café Elefant in Leibnitz geführt hatte und ihr Mann, Oliver Drenning, vom Fleck weg in diesen Platz verliebt haben, ist weiter kein Wunder. Das Wunder war schon eher, dass sich der Eigentümer dieser Liegenschaft, ein gewisser Herr Dietrich Mateschitz und die potenziellen Wirtsleute gleich gefunden haben und zwar in jeder Hinsicht. So kam es, dass dieses Märchen wahr wurde, die Drennings konnten ihren Gastronomie-Traum verwirklichen und Mateschitz war happy, dafür Menschen gefunden zu haben, die ihr ganzes Herzblut in dieses Projekt hineinlegen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ein Wirtshaus für jedermann

Die Weinleidenschaft der beiden war freilich schon vorher geradezu sagenhaft und so entstand an diesem besonderen Platz auch ein besonderes Lokal. Stilvoll und mit besten Materialien ausgestattet, wird es ganz bewusst als Wirtshaus geführt. Warum? „Wir wollten ein Lokal haben, in das jeder hineingehen kann – vom Wanderer oder Radfahrer, der auf eine Jause hereinkommt bis zu Managern, die hier ihren Business-Lunch oder Incentive-Trip abhalten”, erklärt Oliver Drenning. Darum bleibt man trotz der Höhenlage mit der Küche ganz bewusst am Boden. Ein steirisches Backhendl fehlt auf der Karte ebensowenig wie das Sonntagsbratl aus der Rein – mit ein paar Sidesteps wie etwa köstlichen Calamari, die ausnahmsweise nicht aus der Region stammen.

Der Keller ist König

Am Ende des Tages ist das Lokal aber auch die perfekte Bühne – für den Auftritt von großen Weinen aus den unterschiedlichsten Himmelsrichtungen. Natürlich ist da die Steiermark ganz stark vertreten, doch auch der Rest von Österreich kommt nicht zu kurz. Darüber hinaus finden Freaks hier aber auch eine ausufernde Auswahl von deutschen Rieslingen ebenso wie von Bordeaux und Burgundern. Dabei reicht das Angebot bis hin zum Wein-Olymp wo selbst Götter wie Romanée Conti anzutreffen sind. Und da wollen wir doch letzten Endes alle irgendwie landen!

Zum Kogel 3