Groggerhof

Wirtshaus mit HerzDas nette Landhotel ist von außen gleichermaßen einladend wie innen. In den verschieden großen Zimmern fühlt man sich wohl, auch etliche Granden des Formel-1-Zirkus haben hier schon übernachtet. Seit 1630 ist das historische Haus ein Wirtshaus, die besondere Gastlichkeit von Mutter und Sohn spürt man überall. Gegenwart trifft auf Biedermeier im Zirbenland: Diverse Stuben locken mit Kachelofen, Holzböden und großen Holztischen. Überall finden sich Geweihe an den Wänden. Im Gastzimmer dominiert das edle Holz, Decke und Vertäfelung sind aus Zirbenholz gefertigt. Für die Küche werden Produkte direkt von den umliegenden Bauern bezogen. Die Linie ist traditionell und betont österreichisch gehalten, aber auch internationale Anklänge blitzen durch. Für den Hausherrn Robert Ederer ist es wichtig, dass die alten Rezepte der Region mit Bedacht in die Neuzeit übersetzt werden. Eines der Highlights und überaus beliebt ist die falsche Forelle: Faschiertes wird in eine Palatschinke gehüllt und herausgebacken. Auf der Weinkarte stehen spannende Winzer, die man noch nicht so kennt.

Mittlere Preisklasse (bis € 25 p.P.) Weingasthof selbst gemachte Produkte glutenfrei Übernachtungsmöglichkeit

8742 Obdach, Hauptstraße 23Ruhetag: So variabel, MoKüchenzeiten: 11–14, 17.30–20.30 UhrFerien: variabel+43 3578 22 01office@groggerhof.atwww.groggerhof.atKüche: Gerti Hubmann und Robert EdererLeitung: Robert EdererBahn: im Ort 500 mZahlungsmöglichkeit: Bankomat, Master, VisaWLANAusflugtipps: Red-Bull-Ring