Claus Curn Golf & Genuss im Adamstal

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wirtshaus mit HerzHier in der Idylle des Voralpenlandes hat Ralley-Ass Franz Wittmann sich mit dem Golfclub Adamstal eine Wirkungsstätte der besonderen Art geschaffen. Abgesehen vom prächtigen Golfplatz gibt es hier inzwischen nette Gästezimmer und ein Restaurant, das nicht nur Golfer gerne besuchen. Dafür engagierte er nämlich Klaus Curn, der schon einige Locations mit zeitgemäßer, bürgerlicher Küche erfolgreich bespielt hat. Curns Fans freuen sich und speichern eine neue Adresse ins Navi. Belohnt werden sie unter anderem mit Schmankerln wie Tellersulz vom Bio-Ochsen, Gurken-Koriander-Salat mit knusprig gebratenem Tintenfisch, Schwarza-Fisch-Paprika-Suppe mit Fenchelknöderl, einem Curry vom Bio-Lamm mit Pastinaken und Curcumanockerln oder einem frischen Mürbteig-Apfelstrudel. Die Weinkarte ist durchaus interessant bestückt und hält auch einiges an Flaschen von rund um den Globus bereit. All das genießt man idealerweise im Wintergarten oder auf der Terrasse mit prächtigem Blick ins Grüne. Einziger Wermutstropfen: Während der Wintermonate ist geschlossen. Fotos: Paul Severn

Gehobene Preisklasse (über € 25 p.P.) Weingasthof Übernachtungsmöglichkeit

3172 Ramsau, Gaupmannsgraben 21Ruhetag: keinerKüchenzeiten: 7.30–21.30 UhrFerien: Mitte Nov.–Ende März+43 2764 35 00 20office@claus-curn.atwww.claus-curn.atKüche: Klaus CurnLeitung: Klaus Curn, Gerald KaiperZahlungsmöglichkeit: Master, VisaWLAN