Zur Linde

2130 Mistelbach, Bahnstraße 49Ruhetag: MoKüchenzeiten: 11–14, 18–21 Uhr, Sa, So, Fei 11–14 UhrFerien: keine+43 2572 24 09polak@zur-linde.atwww.zur-linde.atKüche: Karl PolakLeitung: Karl PolakBahn: direkt am BahnhofPlus: Gastgarten, barrierefrei, Kinder willkommen, hundefreundlich, WLANZahlungsmöglichkeit: Master, VisaAusflugtipps: Museumsdorf Niedersulz, Schulmuseum Michelstetten

Die "Linde" liegt zwar etwas abseits des Ortszentrums beim Bahnhof, ist aber eindeutig der Mistelbacher Platzhirsch. Die gepflegten, bürgerlichen Räume sind immer recht gut besucht, was das aufmerksame Personal im Service aber so gut wie nie ins Schleudern bringt. Auch die Karte wartet mit Gediegenem sowie mit dem einen oder anderen (asiatisch) inspirierten Gericht auf. Die Küche bringt all das mit souveräner Zuverlässigkeit auf die Teller. Die Paradeissuppe mit Parmesanknöderl ist erfrischend, mit leichter Schärfe, die gebratene Flugentenbrust wird interessant mit Rote-Rüben-Creme kombiniert, die Ravioli mit Ochsenschlepp und Selleriecreme sind gelungen. Der Teig für den knusprigen Apfelstrudel wird selbst gezogen und Sonntagmittag kommt, wie es sich auf dem Land gehört, der frische Schweinsbraten aus dem Holzofen. Dazu gibt's Erdäpfelknödel und Krautsalat. Passend dazu das feine Weinangebot, das sich vorwiegend auf die Weine der Region konzentriert und so manche nette Flasche bietet.

Die 20 besten Lokale in der Nähe