Restaurant Zum weißen Rauchfangkehrer

Gasthaus mit HerzDer “Weiße Rauchfangkehrer” ist eine Wiener Institution, die es schafft, trotz der zentralen Lage gleich hinter dem Stephansdom, eine treue Schar an einheimischem Stammpublikum zu bewahren. Das liegt an der herzlichen Gastfreundschaft von Iris und Alexander Stauder, an den gleichermaßen gepflegten wie gemütlichen Räumen und an der Küche, die ein zuverlässiger Garant für sorgfältige bürgerliche Gerichte mit einer dezenten Prise frischen Esprits ist, wie etwa überbackene Polentaterrine mit Paprika-Paradeiser-Ragout und Grana, Paprikacremesuppe mit Buchweizenlaibchen, gratinierter Tafelspitz mit Kräutersemmelkren, Fisolen und Karotten oder Geschmortes und Gebratenes vom Rehbock mit Topfen-Serviettenknödel, Mangold und Sellerie. Die Kellerbestände wurden zwar rigoros verkleinert, interessante Tropfen (und Destillate) gibt es aber noch immer. Ein Muss zum Abschluss sind die Salzburger Nockerln aus Bioeiern mit Preiselbeereis, die man hier sogar für eine Person ordern kann.

Gehobene Preisklasse (über € 25 p.P.) Sommelerie vom Feinsten gluten- & laktosefrei vegan

1010 Wien, Weihburggasse 14Ruhetag: keinerKüchenzeiten: 12–22.30 UhrFerien: keine+43 1 512 34 71rauchfangkehrer@utanet.atwww.weisser-rauchfangkehrer.atKüche: Matthias SchichtLeitung: Alexander Stauder, Michael SchichtZahlungsmöglichkeit: Bankomat, Master, VisaWLAN