Ferl᾽s Weinstube

Wirtshaus mit HerzIn Graz ist es um die Beislszene, die noch richtig erdig und echt kocht, eher schlecht bestellt. Gut, dass es den „Ferl“ gibt. Eine Institution, viele kommen vor oder sogar nach der Oper vorbei; egal, ob man fein gekleidet ist oder leger, den begeisterten Gästen schmeckt es und man fühlt sich wohl. Ohne Reservierung geht hier gar nichts. Karl Pichlmaier, ein Unikat mit Schmäh und dem Herz am rechten Fleck, blickt auf eine langjährige Erfahrung als Koch in hochwertigen Küchen zurück, jetzt lebt er eine Wirtshausküche, die es geschmacklich in sich hat. Sein Credo: Um ein gutes Gulasch zu kochen, braucht man wesentlich länger als für ein gehobenes Gourmetgericht. Und da wird er wohl Recht haben. Was bekommt man außer dem besten Gulasch in Graz sonst noch? Ein Traum von Würze und Samtheit ist das Beef tatar. Kresseschaumsuppe, Alt-Wiener Kartoffelsuppe und hausgemachte Ravioli mit Spinat und Ricotta erfreuen nicht nur Vegetarier. Zart ist die geröstete Kalbsleber, zum Dessert kann man sich nicht entscheiden zwischen Grießflammeri mit Beeren, Topfenknödel oder Strudel.

Mittlere Preisklasse (bis € 25 p.P.) Kleine feine Weinauswahl

8010 Graz, Burggasse 10Ruhetag: So, FeiKüchenzeiten: Mo–Fr 11–22 Uhr, Sa 11–20.30 UhrFerien: variabel+43 316 84 02 33info@ferls-weinstube.atwww.ferls-weinstube.atKüche: Karl PichlmaierLeitung: Karl Pichlmaier

Die 20 besten Lokale in der Nähe