Unkompliziert und doch perfekt – Claus Curn Genuss im Adamstal

3172 Ramsau, Gaupmannsgraben 21Küchenzeiten: 7.30–21 UhrFerien: 12. Nov.–31. März+43 2764 35 00 20office@claus-curn.atwww.claus-curn.atKüche: Stefan SchmittLeitung: Klaus CurnBahn: Hainfeld 14 kmPlus: Frühstücken, Sonntagsbraten, Gastgarten, Kinder willkommen, hundefreundlich, Takeaway-ServiceZahlungsmöglichkeit: Master, Visa

Die gute Nachricht für alle Freunde von Claus Curns Küche: Man muss nicht Mitglied des Golfcubs Adamstal sein, um im Clubhaus einkehren zu dürfen! Von April bis Mitte November können hier auch Nichtgolfer ganz wundervoll genießen. Der Gastraum wurde renoviert und bietet heimelige Wohnzimmeratmosphäre. Von der Terrasse aus hat man einen prächtigen Blick ins Grüne. Regionalität und Bio sind die Leitlinien der Küche. Ergebnis sind unkomplizierte, handwerklich perfekt umgesetzte Gerichte. Die Eierschwammerl-Pofesen sind so origniell wie köstlich, die ungarisch angehauchte Fischsuppe mit Forelle und Tarhonya – bitte mehr davon! Das Butterschnitzerl kommt vom Reh und mit Preiselbeersaftl, die saftig gebratene Forelle ist so frisch, wie man sie sich nur wünschen kann. Tipp: Das fünfgängige Überraschungsmenü um 45 Euro. Die Weinkarte ist interessant bestückt und hält auch einiges an Flaschen von rund um den Globus bereit. Wer länger bleiben möchte, bucht das kleine Appartementhäuschen gegenüber dem Golfclub.

Die 20 besten Lokale in der Nähe